Weltenwandler Logo

Wer mit dem Tod Freundschaft schließt, braucht ihn nicht zu fürchten

Der Vorgang des Todes selbst ist weiter nichts als die Geburt in die feinstoffliche Welt

Abd-ru-shin

In unserer zivilisierten westlichen Kultur betrachten wir den Tod meist mit Melancholie und Schwermut und meiden es, über ihn zu sprechen. Von unserer eigenen Vergänglichkeit wollen wir oft nichts wissen, bis das Thema unausweichlich ist. Es ist ein Tabu über den Tod zu sprechen und noch mehr, über ihn zu lachen.

Andere Kulturen begegnen dem Tod mit freudigen Farben, Tanz und Gesang. Es ist für sie kein Grund zur Trauer, nur des Abschieds. Das was in der einen Kultur als Ausdruck des Respekts gilt, wird in einer anderen als pietätlos betrachtet.

Mit Weltenwandler reisen Sie auf den Spuren des Todes in die Tiefen des Lebens und entdecken das alte und neue Wissen auf bildhafte und logische Art und Weise. 

Ausgewählte Artikel

Inspiration zu Sterbekultur, Tod und Jenseits

Schreiben Sie sich in die Gästeliste und genießen Sie Inspirationen per E-Mail.

Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie meine Datenschutzbestimmung.